Menu

A

|

A

Schweiß, Schweiß, Baby
China

Schweiß, Schweiß, Baby

Also tagsüber sind das Wetter und die Chinesen ja mal ganz und gar nicht zu ertragen! Die Hitze treibt einem die letzte Flüssigkeit aus dem Körper. Schwitzen wie in der Russischen Banja mit Abkühlung im Shoppingcenter, wie ein Sprung in den Baikalsee. Aber nicht nur wir, sondern auch die Chinesen sind genervt, schubsen und drängeln. Doch wir haben herausgefunden, dass die Chinesen abends nach Sonnenuntergang wie ausgewechselt sind. Ein ganz relaxtes und lustiges Völkchen. Für jeden Spaß zu haben! Sie tanzen auf öffentlichen Plätzen, essen gemeinsam in den zahlreichen kleinen Restaurants und gehen mit der ganzen Familie spazieren. Ganz klar, zu viel Sonne tut auch den Gelbhäuten nicht gut!So haben auch wir den heißen Tag abgewartet, uns möglichst ruhig verhalten und es wurde ein kleiner Plan für den Abend erstellt. Um sich nicht zu verfahren, ist man gezwungen einen Plan auf chinesisch zu schreiben. Wir beherrschen die Sprache beinahe schon in Schrift und Wort.Es ging mit dem Bus unter anderem in eine sehr touristische Gegend: die Shatong Street! Diese war früher eine der wichtigsten Straßen, da viele Kanäle die Stadt kreuzten und so viel Handel betrieben wurde. Das ganze Treiben hier ist schon sehr lustig, gerade abends! Und es bietet sich einem auch eine schöne Kulisse.Doch Achtung! Zur später Stunde sollte man sich nicht mit Mister Miyagi anlegen, auch wenn man den imaginären schwarzen Gürtel mit sich trägt! 😉Soviel zu uns. Kurz und knapp, weil wie besagt: Momentan ist die Hitze ist unser Handicap! Trotzdem lieben wir uns noch und das reisen und euch! 🙂Schönen Sonntag euch allen! Und laut Einslive ist die Hitze auch bei euch angekommen! Genießt sie! 😉

 

Schweiß, Schweiß, Baby
China

Schweiß, Schweiß, Baby

Also tagsüber sind das Wetter und die Chinesen ja mal ganz und gar nicht zu ertragen! Die Hitze treibt einem die letzte Flüssigkeit aus dem Körper. Schwitzen wie in der Russischen Banja mit Abkühlung im Shoppingcenter, wie ein Sprung in den Baikalsee. Aber nicht nur wir, sondern auch die Chinesen sind genervt, schubsen und drängeln. Doch wir haben herausgefunden, dass die Chinesen abends nach Sonnenuntergang wie ausgewechselt sind. Ein ganz relaxtes und lustiges Völkchen. Für jeden Spaß zu haben! Sie tanzen auf öffentlichen Plätzen, essen gemeinsam in den zahlreichen kleinen Restaurants und gehen mit der ganzen Familie spazieren. Ganz klar, zu viel Sonne tut auch den Gelbhäuten nicht gut!So haben auch wir den heißen Tag abgewartet, uns möglichst ruhig verhalten und es wurde ein kleiner Plan für den Abend erstellt. Um sich nicht zu verfahren, ist man gezwungen einen Plan auf chinesisch zu schreiben. Wir beherrschen die Sprache beinahe schon in Schrift und Wort.Es ging mit dem Bus unter anderem in eine sehr touristische Gegend: die Shatong Street! Diese war früher eine der wichtigsten Straßen, da viele Kanäle die Stadt kreuzten und so viel Handel betrieben wurde. Das ganze Treiben hier ist schon sehr lustig, gerade abends! Und es bietet sich einem auch eine schöne Kulisse.Doch Achtung! Zur später Stunde sollte man sich nicht mit Mister Miyagi anlegen, auch wenn man den imaginären schwarzen Gürtel mit sich trägt! 😉Soviel zu uns. Kurz und knapp, weil wie besagt: Momentan ist die Hitze ist unser Handicap! Trotzdem lieben wir uns noch und das reisen und euch! 🙂Schönen Sonntag euch allen! Und laut Einslive ist die Hitze auch bei euch angekommen! Genießt sie! 😉

 

6 Kommentare

Erika Schmerika

26 August , 2012 at 5:07 pm

Hallo, ihr Beide! Das erste Bild war das schönste, der Kanal hat mir auch sehr gefallen. Bleibt gesund! Viel Spaß! Grüße vom Alex

RenArtis

27 August , 2012 at 1:54 am

Hallo liebes Tantchen und lieber Onkel! Wir bleiben gesund und haben sehr viel Spaß, danke! ;-) Gaaanz liebe Grüße noch in den Norden Deutschlands, wo ihr euch aktuell befindet! :-)

Viktor & Jenny

20 August , 2012 at 8:24 am

Wie Weißmachercreme - für die Haut oder was? :-D liebe Grüße aus der Stadt mit dem Ah - Erlebnis

Konrad

19 August , 2012 at 3:32 pm

1. Jetzt muss ich mir die Augen mit Seife auswaschen. Da waren chinesische Genitalien, jetzt kriege ich das Bild nicht mehr aus dem Kopf! :O 2. Was zum Geier ist das für ein glibberding in der Mitte von Euren Frühstückstisch? 3. Habt Ihr schon tausendjährige Eier probiert? 4. Grüße aus dem tropischen Berlin ;)

RenArtis

20 August , 2012 at 1:52 am

1. Den Anblick musst du ja noch gewohnt sein! Und jetzt erst recht! Ach ja. Frage: Trägt euer Lütte auch kein Pampers? Davon bekommt man(n) einen kleinen Schnipatz. 2. Das Glibberding ist ein deliziöser Fruchtcocktail der sich beim öffnen der Plastikverpackung verdoppelt. 3. An die Dinger haben wir uns noch nicht wirklich heran getraut. Vllt. nehmen wir uns welche für Kambodscha mit, weil da ja eh alle Dünnschiss bekommen. 4. Grüße zurück

Pa-Ma

19 August , 2012 at 2:43 pm

Hatten heute gedacht mit euch zu skypen,,,, Sagt mal im Bild 31- ist für jeden Budda eine Mülltonne? (Spaß!) Grüßt bitte das nette Gastgebervolk! Bleibt lieb! Wie im ersten Bild! Wir lieben euch!

Du hast etwas auf dem Herzen?

Bist du höflich und nett,
wird deine Email-Adresse nicht veröffentlicht!