Menu

A

|

A

Tag 36
Portugal

Tag 36

Standort: Lissabon
Wetter: 18°C und bewölkt
Kiddies: Sind super drauf, bis auf Matteo’s Durchfall
Eltern: entspannt trotz Flitzkacke

Es ist früher Vormittag und wir sitzen ganz entspannt im 714-er Linienbus, der uns in den Stadt- Kern Lissabons bringt. Unser erster Stopp ist das Hieronymuskloster. Während auf der abgesperten Hauptstraße die Königliche Garde auf ihren Rossen patrouilliert, schleust man uns Familie vorbei an der elendig langen Schlange für das Kloster. Wir genießen “Priorität”! Herrlich! Eltern mit Kinder brauchen in Portugal nicht warten! Wo gibt es noch so etwas?

Die Dächer von Lissabon

Wir sind nach einer längeren Zeit in Peniche wieder unterwegs. Unser nächster und längere Aufenthalt ist nun Lissabon. Dabei mussten wir uns gestern auch von unseren Freunden verabschieden, mit denen wir die letzten Tage viel zusammen waren. Sie brechen bald zur Heimreise auf und wir wollen noch weiter in den Süden. Also trennen sich unsere Wege. Wir sind wieder für uns allein.

Kollage 1

Wir schlagen uns am Flussufer des Rio Tajo durch, bis zum Turm der Entdecker. Picknicken auf der Decke, beobachten das rege Treiben der Menschen und essen ein Eis. Anschließend sitzen wir wieder für eine Weile im Bus, um wieder in die Stadt zu gelangen. Dabei schlafen beide Mäuse ein.

DCIM121GOPRO

Matteo

Kollage 2

Es ist für uns wie ein Sechser im Lotto! Mit schlafenden Kindern sorglos durch die Straßen Lisabons schlendern! Wir finden ein Restaurant und bleiben an der Speisekarte hängen. Pizza, Kaffe und Kuchen und zwei schlafende Kinder. Ach ja das hab ich ja bereits erwähnt. Herrlich! Sightseeing kann so schön sein! Kleine Gassen und Boutiquen. Kopfsteinpflaster und Löcher. Schaufenster und Türen. Balkone und Terrassen. Düfte und Gerüche… so vieles zu entdecken in Lissabon. Apropos Düfte! Matteo wird gerade in seinem Buggy wach. Er streckt und reckt sich und mit ihm steigt ein seltsamer Geruch hoch. “Hey! Auch schon wach?”  Der kleine Stinker richtet sich auf. Ein Blick in den Wagen: Diarö! Vorbei die romantische Vorstellung vom Sightseeing mit Kindern in Lissabon!

Der schlafende Matteo

Tag 36
Portugal

Tag 36

Standort: Lissabon
Wetter: 18°C und bewölkt
Kiddies: Sind super drauf, bis auf Matteo’s Durchfall
Eltern: entspannt trotz Flitzkacke

Es ist früher Vormittag und wir sitzen ganz entspannt im 714-er Linienbus, der uns in den Stadt- Kern Lissabons bringt. Unser erster Stopp ist das Hieronymuskloster. Während auf der abgesperten Hauptstraße die Königliche Garde auf ihren Rossen patrouilliert, schleust man uns Familie vorbei an der elendig langen Schlange für das Kloster. Wir genießen “Priorität”! Herrlich! Eltern mit Kinder brauchen in Portugal nicht warten! Wo gibt es noch so etwas?

Die Dächer von Lissabon

Wir sind nach einer längeren Zeit in Peniche wieder unterwegs. Unser nächster und längere Aufenthalt ist nun Lissabon. Dabei mussten wir uns gestern auch von unseren Freunden verabschieden, mit denen wir die letzten Tage viel zusammen waren. Sie brechen bald zur Heimreise auf und wir wollen noch weiter in den Süden. Also trennen sich unsere Wege. Wir sind wieder für uns allein.

Kollage 1

Wir schlagen uns am Flussufer des Rio Tajo durch, bis zum Turm der Entdecker. Picknicken auf der Decke, beobachten das rege Treiben der Menschen und essen ein Eis. Anschließend sitzen wir wieder für eine Weile im Bus, um wieder in die Stadt zu gelangen. Dabei schlafen beide Mäuse ein.

DCIM121GOPRO

Matteo

Kollage 2

Es ist für uns wie ein Sechser im Lotto! Mit schlafenden Kindern sorglos durch die Straßen Lisabons schlendern! Wir finden ein Restaurant und bleiben an der Speisekarte hängen. Pizza, Kaffe und Kuchen und zwei schlafende Kinder. Ach ja das hab ich ja bereits erwähnt. Herrlich! Sightseeing kann so schön sein! Kleine Gassen und Boutiquen. Kopfsteinpflaster und Löcher. Schaufenster und Türen. Balkone und Terrassen. Düfte und Gerüche… so vieles zu entdecken in Lissabon. Apropos Düfte! Matteo wird gerade in seinem Buggy wach. Er streckt und reckt sich und mit ihm steigt ein seltsamer Geruch hoch. “Hey! Auch schon wach?”  Der kleine Stinker richtet sich auf. Ein Blick in den Wagen: Diarö! Vorbei die romantische Vorstellung vom Sightseeing mit Kindern in Lissabon!

Der schlafende Matteo

Noch gibt es keine Kommentare

Du hast etwas auf dem Herzen?

Bist du höflich und nett,
wird deine Email-Adresse nicht veröffentlicht!